Menü

 

Jubiläums (10.) Gropper Cup 2012

Impressionen vom 10. GROPPER - CUP

Siegerfoto



Siegerfoto (von li. nach re.):
hinten: Sieger W. Hubel, Alfred Utz, F-J. Steger, K. Raatz, S. Roßkopf, Vorstand Ch. Gassenmayer
vorne: Siegerin V. Schrezenmeir, R. Bock, Ch. Mayr, F. Senning, R. Oberfrank

Rekordbeteiligung beim 10. Gropper Cup - Hubel und Schrezenmeir gewinnen
42 Spieler/innen folgten der Einladung der Abt. Tennis des TSV Bissingen zum 10. Gropper-Cup, einem Tiebreakdoppelturnier für Mannschaftsspieler/innen aus den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen. Tennisvorstand Christian Gassenmayer und Turnierleiter Rudi Schwarz begrüßten die Gäste und freuten sich beim Jubiläumsturnier über eine Rekordbeteiligung bei den Herren. Bei idealen Wetterbedingungen konnte die Veranstaltung mit Hilfe der eigens für diese Turnierform entwickelten Software reibungslos und planmäßig durchgeführt werden.

Das diesmal mit 300 Euro dotierte Tennisturnier bot den Zuschauern guten und spannenden Sport. Gespielt wurde wiederum ein Tiebreak, aufgrund der großen Teilnehmerzahl jedoch nur bis 17 Punkte. Nach jeder Runde wechselt der Partner. Am Ende werden alle erzielten Punkte eines Spielers zusammengezählt und so der oder die Siegerin ermittelt. Das schlechteste Rundenergebnis eines jeden Teilnehmers wird gestrichen. Keinem Teilnehmer gelang es alle 8 Spiele zu gewinnen. Das schlechteste Rundenergebnis wurde gestrichen.

Den Damenwettbewerb gewann erstmals Violette Schrezenmeir aus Binswangen mit 118 Punkten und 6 Siegen. Nur einen Punkt weniger erzielte die Donauwörtherin Romina Bock und belegte somit Platz 2 vor Christa Mayr (Bäumenheim). Finni Senning (Höchstädt) und Rosi Oberfrank kamen auf die weiteren Plätze und erhielten ebenfalls noch ein Preisgeld.

Bei den Herren (Altersklassen 40/50) waren 24 Spieler gemeldet. Hier setzte sich Walter Hubel mit 118 Punkten und 6 Siegen vor seinem Appetshofener Vereinskamerad Alfred Utz (116 Punkte) und dem Mörslinger Franz-Josef Steger durch. Platz 4 und 5 gingen an Klaus Raatz (Schretzheim) und Stefan Roßkopf (Fünfstetten).

Bei der anschließenden Siegerehrung ging kein Teilnehmer leer nach Hause. Neben den Geldpreisen wurden auch Gutscheine (Platz 6 – 10) und Sachpreise der Molkerei GROPPER verteilt.

Horst Liebetanz, der als einziger Spieler an allen 10 Turnieren teilgenommen hat wurde mit einem Präsent besonders geehrt. Für häufige Teilnahmen wurden mit jeweils einer Fototasse, bedruckt mit einem Motiv der Bissinger Tennisanlage, Franz Winter, Walter Hubel, Rudi Lauft und bei den Damen Anette Behringer beschenkt.

Im Anschluss an die Siegerehrung gab es noch eine Sonderverlosung unter allen Teilnehmern. Hierbei konnten Carmen Löfflad und ihr Vater Wolfgang jeweils eine Brotzeit mit nach Hause nehmen.

Weitere Platzierungen 6.-10. Platz:
Damen: Miriam Löfflad (Wemding), Michaela Prange (Höchstädt) Anette Behringer (Binswangen), Carmen Löfflad (Wemding), Gertrud Carl (Lutzingen)
Herren AK 40/50: Markus Wörle (Dillingen), Stefan Leister (Schretzheim), Herbert Deuerling (Donauwörth), Franz Winter (Hausen), Horst Liebetanz (Schretzheim)

Die Abt. Tennis des TSV Bissingen bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

Bilder



(ca. 399 kb)
 


(ca. 235 kb)
 


(ca. 211 kb)


(ca. 271 kb)
 


(ca. 296 kb)


Mehr Bilder finden Sie hier.



 



Copyright (c) 2001-2018 by Frank Kreichauf
17.12.2018